DIY: Öko-Badreiniger für 25 Cent

Wer mit Seife am Stück seine Hände wäscht, kennt das Problem: Zurück bleibt ein hartnäckiger, Film, der das Waschbecken bedeckt, der sich nicht mit Lappen und Wasser entfernen lässt. Ein guter Badreiniger muss also sein – ohne Plastik, ohne Chemie und am besten ganz günstig. Voilà, Frau Schubert verrät, wie’s geht. :)

Wer meine beiden Bücher kennt, hat vielleicht schon einen der Badreiniger ausprobiert. Ja, es gibt zwei davon. Ich verrate euch heute das Rezept für den Reiniger aus meinem ersten Buch. Das Rezept habe ich – ohne Witz – aus einem Buch, das meine Mutter 1979 zur Hochzeit bekommen hat.

Also, sucht euch schon mal eine alte, leere Sprühflasche, gleich geht’s los.

Am besten geht ihr ans Spülbecken in der Küche, die Zutaten, die wir brauchen, habt ihr wahrscheinlich sowieso dort aufbewahrt.

Ihr benötigt:

  • 1 Messbecher
  • 500 ml Wasser
  • 3 EL Essigessenz
  • 2 EL Zitronensäure
  • 1 EL Spülmittel

Alle Zutaten in den Messbecher geben und mit dem Löffel umrühren, bis sich die Zitronensäure aufgelöst hat, dann in die Flasche füllen und verschließen.

Der Badreiniger ist in zwei Minuten fertig und sofort einsatzbereit. Er hat kein Verfallsdatum.

Er entfernt Seifenrückstände und Kalk spielerisch. Selbst ältere Kalkflecken auf den Fliesen verschwinden spätestens nach der dritten Intensiv-Anwendung.

Ich verwende ihn dafür:

  • Waschbecken putzen
  • Armaturen
  • Duschabtrennung aus Glas
  • Fliesen in der Dusche
  • Dusch- und Badewanne aus Stahl oder Acryl
  • WC (einfach in die WC-Schüssel sprühen, um Kalk und Urinstein zu entfernen)

Wenn ihr ihn ausprobiert habt, freue ich mich über einen Kommentar. Fragt mich bitte nicht, warum gerade diese Zutaten verwendet wurden. Sie funktionieren einfach super zusammen :)

Noch mehr tolle Tipps gibt’s in meinem neuen Buch.

Hier könnt ihr es versandkostenfrei bestellen:

 

22 Gedanken zu “DIY: Öko-Badreiniger für 25 Cent

  1. Hach Nadine Schubert, was soll ich sagen bzw. schreiben? Ich liebe das so sehr! Dein Buch, deine Rezepte für ALLES, deine Haltung und deinen Charakter, weil es so authentisch ist!! Danke, dass es Menschen wie dich gibt, die einem immer wieder Motivation geben und einen aufrichten (Zero Waste Rhein-Sieg)

  2. Ja, das funktioniert gut, kann ich bestätigen :-) Allerdings bei mir ohne Essigessenz, wegen der Silikonfugen am Beckenrand. Ich will nicht riskieren, dass die sich lösen bzw. wegbröckeln.
    Viele Grüße,
    Sabine

      1. Hallo liebe Frau Schubert,
        ist es ratsam die Menge Zitronensäure zu erhöhen, wenn man die Essigessenz weg lässt?
        Das Rezept funktioniert super, ich kann den Essiggeruch nur leider gar nicht leiden :-(
        Liebe Grüße
        Cordula

  3. Ich nehme immer zur Hälfte Wasser, zur Hälfte Essig in das ich Zitrusschalen eingeweicht habe mit einem Löffelchen Spülmittel. Funktioniert auch fantastisch in Küche und Bad, duftet gut und bietet gleichzeitig eine Möglichkeit, alte Zitrusschalen weiter zu verwenden.

  4. Hallo Frau Schubert,

    Verwenden Sie Ihr selbstgemachtes Spülmittel oder konventionelles? Ich hab zwar noch einen Rest gekauftes, aber das hält ja auch nicht ewig.

    LG

  5. Ein wirklich super Tipp, vielen Dank! Auch der von heute mit dem Beschriften der Seife.
    Wir sund vor einiger Zeit auch auf Seife umgestiegen und haben eher per Zufall sogar eine gefunden, bei der meine Tochter ihre übertrockene Haut nicht mehr eincremen muss. Die hässlichen Schlieren an Badewanne und Co und der damit vermehrte Einsatz des Badreinigers haben mich aber bisher sehr genervt. Ich werde jetzt doch dein Buch bestellen und mir Ideen holen, wo wir ansonsten noch alltags- und geldbeuteltauglich Plastik-Ade sagen können. Lieben Dank!

  6. Habe es heute zum ersten Mal ausprobiert und es funktioniert tiptop!
    Ganz tolle Mischung. Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einem Zusatz für die Reinigung von Böden

  7. Der Reiniger ist super…nicht nur für das Bad. Ich habe festgestellt, dass man damit auch prima Flecken aus Teppichböden entfernen kann. Herzlichen Dank dafür!

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.