#Kitchenhack: Keramik statt Tupper

Frau Schubert, wie decke bewahre ich Reste auf, ohne eine Plastikschüssel zu verwenden? Eine Frage, die ich häufig höre. Noch häufiger wird mir aber die Frage gestellt, wie man den Plastikdeckel zum Aufwärmen von Speisen in der Mikrowelle ersetzt. Hier gibt´s den ultimativen Tipp für beide Anwendungen!

Viele Menschen, die in irgendeiner Weise „grüner“ leben, halten ja nicht viel von Mikrowellen. Aber die meisten meiner Fans und Leser sind eben ganz normale Leute, die einfach versuchen, ein paar Dinge anders zu machen. Und die wollen sich eben nicht von ihrer Mikrowelle trennen, aber eben diese Plastikabdeckung nicht mehr nutzen, aus Angst, durch das Erhitzen könnten Schadstoffe aus dem Deckel austreten. Diese Befürchtung halte ich für nicht untertrieben! Doch die Abdeckung kann man getrost weglassen.

Die Lösung: Teller auf Teller und ab in den Ofen!

Alle Arten von Tellern eigenen sich übrigens auch für die Abdeckung von Schüsseln, Töpfen und Co, wenn vom Essen mal was übrig geblieben ist.

Es muss also nicht die Tupperschüssel sein – Teller haben wir alle genügend im Haus! In diesem Sinne: Viel Spaß beim Nachmachen und bis bald mit neuen Tipps!

Ihr wollt immer ganz schnell auf dem Laufenden sein und die Tipps gleich aufs Handy? Dann folgt mir auf Instagram

Viele tolle Tipps und Lifehacks gibt´s übrigens auch in meinem neuen Buch

4 Gedanken zu “#Kitchenhack: Keramik statt Tupper

  1. Hallo Frau Schubert,
    für alle diejenigen, die Angst haben, dass ihnen der aufgelegte Teller runterrutscht … – man kann sich auch eine Glas-Auflaufform mit Glasdeckel auf dem Trödelmarkt bzw. einmalig neu kaufen und dann diese nutzen. Es gibt alle möglichen Größen und Formen (eckig, rund, flach und hoch). Die vom Trödel sind ganz oft bräunlich oder gelblich eingefärbtes Glas, aber das dürfte ja egal sein. Bei eBay gibt es durch Wohnungsauflösungen auch manchmal gleich mehrere als Konvolut – das könnte man sich ja dann mit anderen teilen oder auch eine Form mit auf die Arbeit nehmen … . Das machen viele Kollegen bei mir auf der Arbeit.
    Bei einem Neukauf gilt: nicht die ganz billigen Modelle kaufen, da splittert das Glas oft zu schnell. Die teureren Formen sind oft aus härterem, bruchfestem Glas. Und auch die alten Formen von Trödel sind oftmals sehr hochwertig.
    Liebe Grüße,
    Yvonne Marks

  2. Hallo!
    Liebe Frau Schubert und an alle, die noch eine andere Lösung suchen um Schüsseln etc. abzudecken. Bei Stoffywelt.de z.B. gibt es im 3er Pack dünne Bienenwachstücher, die sich wie z.B. Alufolie um die Schüsseln legen lassen.
    Liebe Grüße
    Barbara Wiechert

Kommentieren

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.