festes shampoo und sonst nichts

IMG_2641

Nun habe ich endlich einen Ersatz für Shampoo gefunden. Ich habe mir einen Shampoo-Stein gekauft. Festes Shampoo, das beschrieben ist als „ganz normales Shampoo, nur reduziert um das Wasser“. Doch leider hat die Sache einen Haken…

Meine neue Errungenschaft sorgte gleich beim ersten Haarewaschen für Begeisterung. Der Stein schäumt so gut, dass man sich auch den Körper damit einseifen kann. Die Haare fühlten sich tagelang super an, fetten nicht und lassen sich toll frisieren.

Meine Begeisterung wurde jedoch etwas getrübt, als ich mich mit den Inhaltsstoffen beschäftigte. Das Shampoo enthält Polyquaternium 10, Ein chemisches Mittel, als sich wie ein Film, also wie Silikon, über die Haare legt und sie geschmeidig macht. Silikone möchte man ungern in seinem Shampoo haben, und hätte ich die Zusammensetzung vorher gekannt, hätte ich den Stein vielleicht nicht gekauft. Da ist es fast zweitrangig, dass der Stein in ein winziges Stück Plastik gewickelt war.

Dennoch: es steht Wirkung gegen einen Inhaltsstoff, der mir wenig gefährlich erscheint, aber für das Haar vielleicht nicht 100%ig gut ist. Ich werde dieses Stück Shampoo aufbrauchen und mich dann nach einer Alternative umsehen, beim festen Shampoo bleibe ich jedoch. Lush bietet auf den ersten Blick festes Shampoo ohne bedenkliche Inhaltsstoffe an.

33 Gedanken zu “festes shampoo und sonst nichts

    1. Ich liebe diese festen Shampooseifen von der Naturseifen Manufaktur. Sie sind extrem handlich und ergiebig. Und die Verpackung ist wirklich komplett plastikfrei und alles ist sehr liebevoll und ansprechend verpackt.

  1. Hallo,

    ich nehme auch die Seifen von Savion. Mit einer Apfelessigspülung danach werden die Haare einfach nur toll. Ich würde den Seifen nochmal eine Chance geben, mein Favorit ist Rasul :)

    Liebe Grüße
    Stephie

  2. Jedes Haar ist auch anders, es hängt auch ganz viel davon ab, welches konventionelle Shampon vorher verwendet wurde. Das Haar braucht Eingewöhnungszeit an die neue Naturpflege.

    Man kann auch mit Olivenölseife oder Alepposeife die Haare waschen.

    lg
    Maria

  3. Bei waschbaer gibt es auch Haarseifen, aber wie meine „Vorschreiberin“ schon sagte, jedes Haar ist unterschiedlich- für mich klappt’s gut, meine Freundin kann es überhaupt nicht gebrauchen und meine Tochter hat Dreads, die ist völlig aus dem Häuschen.
    Wenn man arg massiert und beim Abtrocknen viel rubbelt, neigt mein Haar zum Verfilzen , bissle wie toupieren. Aber vllt. kann man sich ja dafür Stylingmittel sparen.
    Ansonsten soll auch Efeublätter , ca. 2 Handvoll mit warmen Wasser übergießen, in Marmeladeglas geben und Schütteln, auch funktionieren.

  4. Super zum Haarewaschen ist nach meiner Erfahrung auch ein Pürree aus Brennnessel, Zitrone (mit Schale) und optional etwas Ackerschachtelhalm wegen der Reichhaltigkeit an Kieselsäure. Diese Variante ist auch komplett plastikfrei!
    Ich werde darüber bald auch einen Artikel auf meinem Blog schreiben, falls das was für dich wäre.

    LG, Nina

  5. Tolle Naturkosmetik gibt es von Ringana. Herstellt in Esslingen. Ist ausschließlich ein Versandladen. Gibt es auch Zahnpasta bzw. Öl. Sie stehen eiinfach voll und ganz hinter ihren Produkten aus der Natur.
    Zum Shampoo kann ich nochmal den Lush empfehlen. Gibt es in fast allen Städten oder beim Waschbär Versand.

    LG Kerstin

  6. Hallo hat schonmal jemand Lavaerde probiert und kann darüber berichten? Ich bin leider auch noch auf der Suche nach einer guten Alternative für Shampoo die Harrwaschseifen von Savion riechen suuuuuper und schäumen auch total gut allerdings muss ich zweimal täglich waschen sonst sehen die Haare fettig aus :(

    1. Lavaerde ist das Beste, was du dir und deinen Haaren bzw. deiner Kopfhaut antun kannst, da keinerlei Chemie enthalten ist und die Kopfhaut und der natürliche Schutzmantel der Haut nicht angegriffen wird. Ich benutze sie seit Monaten und kann es nur empfehlen, gerade wenn man solche Fettprobleme hat. Anfangs in den gewohnten Abständen damit waschen (übrigens etwas ungewohnt dadurch, dass es null schäumt, daher ist das gründliche Einmassieren sehr wichtig – es gibt aber zig Tipps zum Waschen mit der Erde im Internet), dann nach und nach größere Abstände zwischen den Haarwäschen einlegen.
      Ich habe schon einige andere damit inspirieren können und zwar alle mit unterschiedlichen Haartypen ;-)
      Liebe Grüße, Viola

  7. Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen. Die Shampoo-Seife von Savion ging gar nicht, Haare viel zu fettig hinterher, Reinigungswirkung gleich Null. Auch mehrere Wochen lange Versuche gingen nicht.
    Die Shampoo-Seifen dagegen von hier : http://www.naturseifen-manufaktur.de/ sind super.
    Und mittlerweile ist da selbst der Lieferschein außen in Papier verpackt. Vollkommen plastikfrei also.

  8. @Jenny
    Ich benutze Wascherde! Und zwar etwa alle ein oder zwei Wochen. Dazwischen wasche ich nur mit warmen Wasser (mit einer wirklichen gründlichen genussvollen Massage). Bevor ich das gemacht habe, hatte ich fettige Haare und habe dementsprechend auch immer „Shampoo für fettige Haare“ gekauft. Im Nachhinein denke ich, dass meine Kopfhaut keine andere Chance hatte, als ständig nachzufetten. Es hat ein paar Wochen gedauert, bis sich alles eingependelt hatte, aber jetzt mache ich das schon ein Jahr lang und alles ist gut. Ein wenig anders fühlen sich die Haare schon an, und ich bürste sie auch immer sehr lange – aber das ist auch eine gute Kopfmassage und wiegt die anderen Schwierigkeiten von damals alle auf. Ich kann es nur empfehlen – Wehrt euch gegen diesen extremen (also seifigen) Waschzwang, das tut der Haut nicht gut!

  9. Hi, vielleicht solltest du dir mal die französische Firma „Lamazuna“ anschauen.
    Die bieten feste Shampoos, Seifen und sogar Zahnpasta ohne plastik und mit nur natürlichen Inhaltsstoffen an.
    Kann man entweder über die Internetseite (wenn man des französischen mächtig ist) oder über etsy beziehen.

    LG Anne

  10. Alepposeife ist genau das Richtige. Olivenöl, Lorbeeröl, Asche und Wasser – mehr nicht!
    Danach unbedingt eine Spülung machen : 1 Esslöffel Apfelessig + 1 Liter kühles Wasser. Damit werden die Haare wieder kämmbar.

  11. Durch diesen Blog bin ich auch auf die Suche nach plastikfreien Seifen gegangen. Zuerst habe ich einige Wochen verschiedene Haarseifen von Savion getestet mit dem Resultat: Haare immer leicht fettig, trotz Auspülen mit Apfelessig etc etc. Nicht glücklich und frustiert :-(

    Trotzdem habe ich der Naturseifen Manufaktur eine Chance gegeben ( http://www.naturseifen-manufaktur.de/) – und zum Glück – denn für mich ist das die Lösung!!! Die Kräuter-Haarseife ist für mein Haar genia: Es schäumt, es riecht super, es macht das Haar sauber (und überhaupt nicht fettig). Alles ist so, wie man es von normalem Shampoo auch kennt – nur plastikfrei und ohne schädliche Zusatzstoffe. Dazu noch made in Germany! Dannach spüle ich die Haare trotzdem noch mit Apfelessig für den Glanz. Ich bin der glücklichste Mensch der Welt. Danke an alle Kommentare hier im Blog :) !!! Weiter so!

  12. Ich benutze auch Alepposeife, zurzeit die von Ottoman, das funktioniert super und spart auch gleich das Duschgel ein ;-) Meine Haare bleiben damit 3-4 Tage frisch und wenn ich sie ganz weich haben möchte, schieb ich noch ne Apfelessigspülung hinterher.

  13. Zum Kommentar von Kerstin vom 29. April 2015

    Hier möchte ich gerne noch anführen, dass die Frischekosmetik von RINGANA nicht in Esslingen, sonderen in Österreich/Steiermark hergestellt wird und Ihr sie über mich (selbstständige RINGANA-Partnerin aus Esslingen) beziehen könnt. http://www.vitawell-ringana.de

    Sehr gerne berate ich Euch in einem persönlichen Gespäch bzw. Telefonat zu den Produkten und dem Thema, das Euch auf dem Herzen liegt.

  14. Ich habe mal eine Haarseife von LindGrow benutzt und fand sie damals auch echt toll. Irgendwie habe ich mich damals noch nicht so mit dem Thema plastikfrei befasst und bin dann wieder beim Schampoo gelandet. Werde sie aber nun mal wieder bestellen und schauen, was mein Haar sagt und ansonsten die Tips hier mal durchprobieren :-)
    Vielen Dank für diesen tollen Blog!

  15. Ich kann mich nur anschließen: habe das Kräutershampoo von naturseifen-manufaktur getestet und bin begeistert! So schöne, glänzende Haare hatte ich bisher nur nach einem Friseurbesuch. Echt super!

  16. Liebe Frau Schubert,

    auf der Suche nach Deo ohne Aluminium und Zahncreme ohne Fluorid bin ich auf den Internetshop Wolkenseifen.de gestoßen. Vielleicht werden auch Sie hier fündig. Ich kann die Deocreme nur empfehlen, die in Metalldosen verpackt toll wirkt und toll aussieht, sowie eine hübsche Dose für spätere weitere Verwendung liefert. Auch viele andere Produkte sind Natur pur und immer Plastikfrei verpackt.

  17. Auf dem Naschmarkt in Wien den Stand „Alles Seife“ entdeckt und natürlich eingekauft. U.a. eine Haarseife „Hopfen und Malz“. Die kommt nicht nur ohne Palmöl aus, sie schäumt auch schön und lässt das Haar glänzen. Sehr empfehlenswert ist auch die dort gekaufte Rasierseife für meinen Liebsten sowie die Lavendelseife. Wer deswegen nicht nach Wien fahren möchte (obwohl Wien immer eine Reise wert ist und das nicht nur wegen der Seife), kann auch online ordern http://www.allesseife.at

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.