Europe goes plastic free…

Na ja, nicht ganz. Aber der Gedanke des Lebens ohne Plastik verbreitet sich zumindest nach und nach. In wenigen Tagen erscheint „Besser leben ohne Plastik“ nämlich auch in Norwegen. 

Ich habe es wohl dem norwegischen Fernsehsender NRK zu verdanken, dass mein erstes Buch nun auch dort erscheint. Denn im März 2017 war die Deutschland-Korrespondentin von NRK bei mir, um einen Beitrag über das Leben ohne Plastik zu drehen. Vorausgegangen war das Entsetzen der Norweger über den zuvor an der Küste angespülten Schnabelwal, der über 30 Plastikfolien und -verpackungen im Magen hatte und daran elend zugrunde ging.

Ganz Norwegen regte sich darüber auf, es gab dort aber bislang niemanden, der zeigen konnte, wie es anders geht. Der Sender zumindest fand in Norwegen keinen Ansprechpartner, keinen Blogger oder Andersmacher und kam deshalb zu mir nach Franken.

Der Beitrag lief in den Tagesthemen um 20 Uhr – zur besten Sendezeit also. Gleich danach meldete sich der norwegische Verlag Gyldendal mit dem Plan, das Buch ins Norwegische zu übersetzen. In ein paar Tagen soll es nun auch den dortigen Buchmarkt erobern.

In Island kam das Buch schon Anfang des Jahres heraus. Dort heißt es „Betra lif an plasts“.

 

Vor kurzem habe ich gelesen, dass Kornprinzessin Mette Marit von Norwegen eine Woche lang versucht hat, ohne Plastik auszukommen. Sie sagte, es sei nicht leicht gewesen. Nun, mit meinem Buch schafft sie es bestimmt! : )

7 Gedanken zu “Europe goes plastic free…

  1. Seit ca. 5 Wochen reise ich durch Spanien und Portugal. Seitdem habe ich soviel Plastik verwendet (verschwendet) bzw. verwenden müssen wie ich das ganze letzte Jahr nicht gebraucht habe. Hier hat sich nichts geändert. Ganz schlimm hier. Selbst die Motoren der Autos/Busse laufen obwohl keiner drin sitzt. Ich habe natürlich Personen darauf angesprochen, aber da erntet man nur ein müdes Lächeln. Frau Schubert, Sie sollten hier mal Entwicklungshilfe leisten! Die sind für dieses Thema null sensibilisiert.

  2. Herzlichen Glückwunsch, liebe Nadine! Das sind tolle Neuigkeiten. Ich hoffe, dass noch sehr viele andere Länder nachziehen!

    Liebe Grüße
    Marion

  3. Glückwunsch! Am besten sollte dieses tolle Buch in jedem Land der Erde erscheinen. Bei acht Millionen Tonnen Plastik, die jedes Jahr in den Meeren landen, sollte man es auch einfach gleich weltweit zur Schullektüre machen. Bis alle das plastikfreie Leben intus haben, macht uns ein Super-Enzym Hoffnung, das Plastik „frisst“ – wir haben darüber gebloggt: http://blog.123energie.de/zufallsfund-super-enzym-frisst-plastikmuell/ Viel Erfolg weiterhin mit dem Buch!

  4. Liebe Frau Schubert, gibt es schon einen Termin für eine Bucherscheinung auf Englisch? Ich hätte schon ein paar Abnehmer dafür :-)

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .