zero waste: plastikfreie grablichter

Zero waste Grablichter aus Glas

Ich pflege das Grab meiner Großeltern. Fürs Kerzen anzünden ist aber mein Papa zuständig. Mir war gar nicht bewusst, wie viel Müll dadurch entsteht, bis ich zufällig auf Grablichter ohne Plastik gestoßen bin.

Lesen Sie weiter

waschen, putzen, pflegen und schminken ohne plastik

Putzen ohne Plastik

Wer einmal gesehen hat, wie leicht es ist, mit einfachen und natürlichen Mitteln zu waschen und zu putzen, kauft nie wieder Chemiereiniger! Deshalb haben sich viele Anhänger Workshops gewünscht, die zeigen, wie es anders geht. Wer dabei war, will nichts anderes mehr!

Lesen Sie weiter

toast aus dem gefrierfach

IMG_2592

Anfangs dachte ich, es wird schwierig, Toast zu ersetzen. Denn Toast war immer im Haus. Praktisch eben, wenn mal vergessen wurde, Brötchen zu kaufen. Doch bei uns ist Toastbrot schon lange ausgezogen. Lesen Sie weiter

statt müllbeutel: leere brötchentüten

IMG_1794In der Regel gehe ich mit meinem Leinenbeutelchen zum Bäcker. Aber auch ich denke nicht immer daran. Die Brötchentüten landen dann aber nicht im Altpapier sondern werden zu Müllbeuteln. Aktuell verwende ich sie, um Windeln darin zu sammeln. Aber auch kleine Mengen trockenen Hausmülls können darin entsorgt werden.

maisstärke ersetzt sahnesteif

20140610-112549-41149978.jpg Ich hab mir mal die Inhaltsstoffe von Sahnesteif angeschaut. Da ist nichts drin als Traubenzucker und Maisstärke. Also lässt sie sich leicht ersetzen. Ich gebe nun einfach selbstgemachten Vanillezucker und Maisstärke zur Sahne. Funktioniert genauso gut. image

für deko & verpackung: hanfkordel

IMG_1100

Da hab ich mal was schönes gefunden! Plastikfrei verpackt und rein natürlich: Hanfkordel, Hanfschnur oder wie man es sonst nennen mag. Sie besteht aus – klar – 100 % Hanf, ein schnell wachsender Rohstoff, der umweltfreundlich angebaut werden kann.

Ich werde die Kordel zum Verpacken von Geschenken und zum Aufhängen von Kränzen etc. nehmen.

neue natron-tipps: mehr vom alleskönner

Ich habe mich wieder mit ein paar Päckchen Natron eingedeckt. Mit im Regal standen kleine Broschüren, die viele Tipps zur Verwendung von Natron enthalten. Einige davon möchte ich auflisten:

Gerüche auf Holzbrettchen und Holzbesteck (findet sich ja vor allem in Haushalten, die auf Plastik verzichten):

Fisch- und Zwiebelgerüche verschwinden schnell von Geschirr und Händen, wenn man dem Spülwasser etwas Natron zusetzt. – Anmerkung von mir: Natürlich sind auch alle anderen Materialien damit gemeint.

IMG_1098

Insektenstiche (gerade zu dieser Jahreszeit ein nützlicher Tipp…):

Bei Insektenstichen oder auch Brennessel-Wunden die betroffenen Stellen mit einem Brei aus Natron und Wasser bestreichen, einwirken lassen und später kalt abspülen.

Für Gärtner: Blumentöpfe aus Ton werden wieder ansehnlich:

Kalkränder verschwinden, wenn man die Blumentöpfe für einige Stunden in ein warmes Bad mit Natron-Lösung stellt. Es gilt: 1 Teelöffel auf einen Liter Wasser.

Viele weitere Tipps gibt es hier: